Wege im Garten

Ein mit Platten beöegten Gartenweg zwischen Rasenflächen und grünen Beeten , Bäume an den Seiten

Im letzten Konzept hat der Gartenweg die Hauptrolle gespielt. Hier soll es nun ein paar weiterführende Erklärungen geben, wie und wo Wege am sinnvollsten verlaufen, wo und warum Trampelpfade entstehen und wie man aus diesem Wissen sinnvolle Konzepte entwickelt. 

Über die verschiedenen Beläge, Breiten, Haltbarkeiten und Bauweisen werden wir an anderer Stelle sprechen. Heute fangen wir ganz am Anfang an.

Lies weiter

Spaziergang im Reihenhausgarten

Dieser Garten ist nur achtundvierzig Quadratmeter groß. Aber geschickt umgesetzt vermittelt er das Gefühl eines viel größeren Raums und verlockt zu einem Spaziergang. Er ist ein bisschen wild und bisschen verwunschen. Das alles geht auch in einem Reihenhausgarten. Im Lageplan dieses Gartens erkennst du sofort, wie ähnlich er dem Garten vom letzten Monat ist. Gibt es überhaupt einen Unterschied?

Lies weiter

Der Wohnzimmer-Garten

Ich probiere etwas Neues. Wir starten die Reihe „12 Gärten“.

In verschiedenen Artikeln stelle ich dir jeweils ein grobes Konzept / eine mögliche Raumaufteilung für einen Garten vor. Der Clou dabei: Das Grundstück ist immer gleich. Wir spielen „Was geht alles?“ in einem Reihenhausgarten. Mit Südausrichtung, sechs Meter Breite,  acht Meter Tiefe, also achtundvierzig Quadratmeter insgesamt, ist es ein kleiner Garten wie wir ihn alle kennen. 

Lies weiter